Sie haben Fragen?

Maler- & Lackierermeister

Andreas Schütte
Schulgasse 3
47906 Kempen

 

Telefon:02845-3099625

Telefax:02845-3097411

Mobil:    01 62 - 859 4750

E-Mail: info@malermeisterschuette.de

 

 

Auf unserer Internetseite finden Sie umfangreiche Informationen über unseren Betrieb und die von uns angebotenen Dienstleistungen.

Rechnung von der Steuer absetzen

Die Arbeitskosten:

Privatkunden können fast alle Renovierungsarbeiten von den Steuern absetzen. Sie können 1.200 Euro im Jahr von Ihrer Steuerschuld pro Haushalt abziehen.

 

Wichtig zu
beachten ist:

Nur die Arbeitskosten können abgesetzt werden, nicht das Material. Sowie die Rechnung darf nicht bar bezahlt werden.

 

Der Steuerbonus:

Den Steuerbonus in Höhe von 600 Euro gibt es seit dem 01.Januar 2006. Seit dem 01. Januar 2009 gilt die doppelte Höhe: Es können zurzeit 1.200 Euro steuerlich geltend gemacht werden. Bei Renovierungs- und Sanierungsarbeiten können Privatkunden innerhalb der eigenen vier Wände 20 % der Arbeitskosten bis zu einem Höchstwert von 6.000 Euro jedes Jahr geltend machen. Wenn Sie die Höchstsumme erreicht haben, erhalten Sie einen Steuerbonus von 1.200 Euro. Liegen Sie unter dem oben genannten Wert, (z.B 2.100 Euro) würden sie einen Bonus von entsprechend immerhin noch 420 Euro bekommen.

 

Wichtig zu
beachten:

Ehepaare, die zusammen veranlagt werden, können diesen Bonus nur einmal im Jahr nutzen.

 

Was braucht das
Finanzamt als Nachweis?

  •        Die Handwerkerrechnung muss beim Finanzamt eingereicht werden.
  •        Wie oben benannt werden Materialkosten nicht berücksichtigt.
  •        Fahrtkosten sowie Arbeitskosten (einschließlich Mehrwertsteuer) sind begünstigt.

Wichtig zu
beachten:

  •           In der Handwerkerrechnung muss der Anteil der Arbeitskosten extra ausgewiesen sein. Achten Sie darauf, ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie den Bonus nicht bekommen.
  •           Eine Anlage zur Rechnung bei Wartungsverträgen ist ausreichend, wenn die Arbeitskosten hervorgehen.
  •          Wie oben benannt werden Barzahlungen nicht begünstigt.
  •           Überweisungsbelege oder Kontoauszüge möchte das Finanzamt sehen, das heißt sie können per EC-Karte, Verrechnungscheck oder Überweisung bezahlen.

 

Wann wird der
Steuerbonus nicht natürlich gewährt?

Wenn die Handwerkerechnung schon als Werbungskosten, Betriebsausgabe oder Sonderausgaben außergewöhnliche Belastung geltend gemacht hat.

 

Welche
Handwerker-Arbeiten können geltend gemacht werden?

 

  •       Arbeiten an Innen- und Außenwänden
  •        An der Fassade, am Dach , Garagen etc.
  •        Austausch oder Reparaturen an Fenstern und Türen
  •         Lackieren/Streichen von Fenstern,Türen und Heizkörpern
  •         Wartung, Reparaturen oder Austausch von Laminat, Parkett oder Teppichen
  •        Austausch oder Modernisierung von Einbauküchen
  •        Reparaturen von Haushaltsgeräten
  •        Gartengestaltung
  •        Pflasterarbeiten auf dem Wohngrundstück
  •        Schornsteinfeger Gebühren
  •        Wartungen und Reparaturen von Hausanschlüssen

 

Wichtig zu
beachten:

Die Arbeiten müssen im Haus des Kunden erledigt werden, nicht in einer dafür vorgesehenen Werkstatt (z.B. Ein Tischler fertigt ein Fenster in seiner Werkstatt an). In diesem Fall werden die Arbeitskosten dafür nicht begünstigt.